Prävention

Als Kinder- und Jugendverband ist es unser Anliegen, Orte und Möglichkeiten zu schaffen, in denen sich Kinder und Jugendliche ausprobieren können. Wir verstehen diese Orte und Möglichkeiten als Schutzräume, die frei von gesellschaftlichen Ansprüchen, voreiligen Bewertungen und jeglicher Art von Gewalt sind. Nur so können sie der Stärkung eigener Fähigkeiten dienen und die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit unterstützen.


„Sexualität ist universell in allen Lebensformen. Sexualität ist keine Sünde.
Sünde entsteht, wenn Sexualität missbraucht wird.“

Lord Robert Baden-Powell

In diesem Sinne übernehmen Ehrenamtliche auf allen Ebenen Verantwortung für die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Verband. Sie stärken und unterstützen sie darin, die eigenen und die Grenzen von anderen wahrzunehmen und zu achten. Mit offenen Augen und Ohren, mit Sensibilität, Wissen und Reflexion möchten wir eine Kultur der Achtsamkeit etablieren.

Auf dieser Grundlage ist das hier vorliegende Institutionelle Schutzkonzept nach den Richtlinien des Erzbistum Köln entstanden und fasst alle Maßnahmen des Stammes Reuschenberg zur Prävention sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche zusammen.