Zeichen und Symbole

Erschienen am 14. April 2016 in Leiter Blog

Lukas Donker

Admin und Leiter

 

Lilienbanner

Bezeichnung für die Fahne der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg. Das Wort Banner geht auf den französischen Begriff für Feldzeichen, Heerfahne zurück. Die Bezeichnung Banner wurde in der Pfadfinderbewegung gewählt, weil Baden-Powell bei der Gestaltung der Pfadfinderbewegung auch auf die ritterlichen Tugenden zurückgriff. Außerdem ist der Schutzpatron der christlichen Pfadfinder der Ritter Georg.

Die Grundfahne des Lilienbanners ist das rote Kreuz auf weißem Grund. Es ist die Fahne des Heiligen Georg, die schon auf mittelalterlichen Gemälden gezeigt wird. In das obere linke Feld der Fahne wurde die Lilie der DPSG aufgenommen. Bevor die jetzt gültige Lilie eingeführt wurde (1965 beim Bundesthing in Münster), befand sich die Lilie in einer Raute in der Mitte der Fahne.

Das Weltbundbanner (weiße Lilie auf violettem Grund, umgeben von einem weißen Seilkreis, dessen Enden zu einem Weberflachknoten verknüpft sind) ist das Erkennungszeichen der Pfadfinder weltweit.

 

DPSGbanner ???Weltbundlilie

 

Lilie

In der Wappenkunde (Heraldik) ist die Lilie eines der wichtigsten Wappenbilder von stark stilisierter Form. Als ein Symbol für Reinheit (weiße! Lilie) wurde sie zum Sinnbild der Gottesmutter Maria und derer, die sich ihrem Patronat unterstellt hatten, wie z.B. die Könige von Frankreich. Lord Robert Baden-Powell of Gillwell, Begründer der Weltpfadfinderbewegung, wählte ebenfalls die Lilie zum zentralen Symbol für die Bewegung. In seinem 1908 erschienenen Buch Scouting for Boys Pfadfinder) schreibt er: Das Pfadfinderabzeichen ist wie eine Pfeilspitze, die auf alten Landkarten oder auf dem Kompass die Nordrichtung anzeigt. Sie ist das Abzeichen der Pfadfinder, weil sie wie die Kompassnadel die richtige Richtung angibt und zugleich nach oben weist. Sie zeigt dir den Weg für die Erfüllung deiner Pflicht und Hilfsbereitschaft. Ihre drei Spitzen erinnern dich an die drei Punkte des Versprechens.
Die Mitglieder aller weltweit anerkannten Pfadfinderverbünde sind berechtigt, die weiße Weltbundlilie auf violettem Grund zu tragen. Sie ist das Zeichen für die weltumspannende Gemeinschaft der Pfadfinderinnen und Pfadfinder. Neben den bereits oben erwähnten Deutungen stehen die Sterne in den beiden äußeren Spitzen in vielen Ländern als Zeichen für truth (= Wahrheit) und knowledge (= Wissen, Kenntnis). Die Lilie selbst ist von einem Seil mit einem flachen Weberknoten umgeben, was die Einheit der Bewegung und die Verbundenheit untereinander durch die gemeinsamen Ideale symbolisiert.

Die weiße Farbe der Lilie ist ein Zeichen für Reinheit, der violette Hintergrund für Führungsqualität und Hilfsbereitschaft.

Als Pendant zur Lilie haben die Pfadfinderinnen weltweit das Kleeblatt zu ihrem Symbol erwählt. Zahlreichen Verbünde weltweit, die weibliche und männliche Mitglieder haben bzw. auf Fusionen von Pfadfinder- und Pfadfinderinnenverbänden hervorgegangen sind, führen als Zeichen eine Kombination von Lilie und Kleeblatt (in Deutschland z.B. Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder, Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder).

 

auchvcplilie? ?psglilie? ?vcplilie

Bildnachweise: http://www.scout-o-wiki.de/index.php/Lilie

Die DPSG-Lilie

Entsprechend ihrer Eigenheiten haben zahlreiche Pfadfinderverbände ihre Verbandslilien abgewandelt. So auch die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg, die 1965 auf dem Bundesthing in Münster ihre neue Lilie einführte. Während die zuvor gültige Form noch sehr stark an das Weltbundabzeichen erinnerte, ist die immer noch aktuelle Lilie eine abstrakte Variante.

Auffälligster Unterschied ist der im oberen Bereich deutlich sichtbare ergänzte Querbalken. Mit der Kreuzform bringt der Verband die Verbundenheit mit dem katholischen Glauben zum Ausdruck. Die Lilie wird daher auch Kreuzlilie genannt (vgl. Lilienbanner).

dpsglilie

Die Kreisform symbolisiert die Gemeinschaft

Comments are closed.